Saisonspiele 2023/24

Taverna Pella.jpg

Frauenpower und Männerdoppel im Fokus!

Spiel der männlichen A-Jugend abgessagt  Unsere Frauen in der Abwahr

Im ersten Rückrundenspiel der Saison gewinnen unsere Frauen mit 29:23 gegen MBSV Belzig.

In heimischer Halle eröffnen die Gäste das Spiel per 7­-Meter zum 0:1.

Die erste Halbzeit ist auf beiden Seiten geprägt von vielen technischen Fehlern und Unsicherheiten. Beide Mannschaften kommen nur schwer in die Partie. Die Führung wird immer wieder getauscht und kein Team kann sich richtig durchsetzen. In der 26. Minute liegen die Gäste bereits mit 9:13 vorne. Bis zur Halbzeitpause gelingt es jedoch unseren Frauen sich wieder auf ein Tor ran zu kämpfen (13:14).

In der zweiten Spielhälfte ein ähnliches Bild. Diesmal kann der MTV wieder in Führung gehen. Es bleibt jedoch bis zur 52. Minute bei einem engen Spiel bei dem beide Teams auf Augenhöhe sind.

In den letzten Minuten zeigen unsere Frauen jedoch eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung. Es wird um jeden Ball gekämpft, Konter verwandelt und in der Abwehr kommen die Gäste immer schwerer zum Zug. Das Schlusssignal ertönt beim Stand von 29:23 und bringt den ersten Sieg in der Rückrunde.

MTV-Trainer Rakowski ist nach dem umkämpften Sieg stolz auf den Kampfgeist der Mädels und lobt sein Team.
Die zwei Punkte bleiben Zuhause und der dritte Tabellenplatz kann verteidigt werden.

Am 2.3.2024 empfangen die Frauen dann den HV Grün Weiß Werder II zum nächsten Heimspiel. (Anpfiff 16.00 Uhr)

Jubel bei den Frauen

 


 

2. Männermannschaft siegt erneut in der Landesliga!

Erfolgssträhne setzt sich fort

2. Männer im Angriff

Erfolgreicher Heimsieg für die Männer der 2. Mannschaft gegen SV Grün-Weiß Plessa

In einem packenden Duell gegen den SV Grün-Weiß Plessa behaupteten sich die Männer der 2. Mannschaft souverän und sicherten sich einen eindrucksvollen Sieg mit einem Endstand von 33:20. Die Zuschauer wurden mit einer hervorragenden Abwehr- und Torhüterleistung belohnt, die den Weg für diesen überzeugenden Erfolg ebnete.

Die Spieler zeigten von Beginn an eine konzentrierte Leistung und ließen ihren Gegnern kaum Raum zur Entfaltung. Dank einer starken Defensive und einer herausragenden Leistung der Torhüter gelang es dem Team, den Druck auf den SV Grün-Weiß Plessa konstant hochzuhalten und zahlreiche Ballgewinne zu erzielen.

Mit diesem wichtigen Sieg bauen die Männer der 2. Mannschaft ihre Tabellenführung weiter aus und festigen ihre Position als Anwärter auf den Meisterschaftstitel. Doch Ruhe kehrt im Lager der Sieger nicht ein, denn bereits nächstes Wochenende steht eine weitere Herausforderung bevor.

Das Team wird zum Elsterwerdaer SV reisen, wo ein weiterer Sieg einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft bedeuten würde. Mit dem bisherigen Erfolg im Rücken und dem unerschütterlichen Willen, das Beste aus jeder Spielsituation herauszuholen, gehen die Spieler motiviert in dieses wichtige Spiel.

Die Fans dürfen sich auf eine spannende Begegnung freuen, in der die Männer der 2. Mannschaft erneut alles geben werden, um ihre Siegesserie fortzusetzen und einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum angestrebten Meisterschaftstitel zu setzen. Es bleibt abzuwarten, ob das Team auch gegen den Elsterwerdaer SV seine beeindruckende Form unter Beweis stellen kann. Eins steht jedoch fest: Die Mannschaft ist fest entschlossen, mit Vollgas auf der Überholspur zu bleiben und ihren Erfolgshunger weiter zu stillen.

Sieg der 2. Männer

 


 

Heimspiel-Highlight: Wölfe gegen Adler

Spannendes Duell in der Brandenburgliga

Angriff 1. Männer

Am vergangenen Samstag versammelten sich die Fans gespannt in der Halle, als die 1. Männermannschaft die 2. Vertretung der VfL Potsdam empfing. Mit dem klaren Ziel vor Augen, den Anschluss ans untere Mittelfeld zu finden, waren die Wölfe hochmotiviert, um in diesem wichtigen Spiel zu punkten.

Das Spiel begann intensiv und auf Augenhöhe, mit beiden Mannschaften, die von Anfang an alles gaben. In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine packende Brandenburgligapartie, in der die Wölfe und die Adler sich nichts schenkten. Doch eine kurze Schwächephase der Wölfe im Angriff nutzten die an diesem Tag überzeugend spielenden Adler aus, um sich einen Vorsprung von vier Toren zu erspielen.

Trotz des Rückstands bewiesen die Wölfe zu Beginn der zweiten Halbzeit Kampfgeist und kämpften sich zurück ins Spiel, um den Rückstand auf zwei Tore zu verkürzen. Doch leider wurden erneut gute Chancen im Angriff nicht genutzt, während die Adler mit einer beeindruckenden Effizienz ihre Führung ausbauten.

In der 52. Minute nimmt Trainer Dirk Becker bei einem Rückstand von 6 Toren die Auszeit. Die Umstrukturierung der Mannschaftaufstellung ähnelt nun wieder der, des Umschwungs in der 2. Hälfte und dem Sieg gegen Eberswalde. Die Mannschaft kämpft sich bis zur 56. Minute auf 2 Tore heran, verliert dann mit einem 29:31. Die Zeit für die Aufholjagd war wohl zu kurz.

Versierte Zuschauer fragen: "Warum diese Umstellung nicht früher kommt, oder so in das Spiel gestartet wird?"

Trotz des Ergebnisses zeigten die Wölfe eine beeindruckende kämpferische Leistung und bewiesen erneut, dass sie in der Lage sind, auch gegen starke Gegner zu bestehen. Mit Blick auf die kommenden Spiele werden die Wölfe hart arbeiten, um aus diesen Erfahrungen zu lernen und gestärkt aus dieser Partie hervorzugehen.

 


 

 Nächster Heimspieltag am 02.03.2024

14:00  männliche Jugend A  MTV Wünsdorf 1910 SV Blau-Weiß Dahlewitz 
16:00  Frauen  MTV Wünsdorf 1910 HV GW Werder e.V. II
18:30  1. Männer  MTV Wünsdorf 1910 SV 63 Brandenburg-West

 

Bilder: Julia Baumann, Anna-Lee Rasper, Ronny Lange

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.