Wölfe bei Twitter

Zurück im Rennen um Platz 2

MTV-Frauen feiern Kantersieg

jubel bsr mtv

Nach der desolaten Leistung im vergangenen Spiel gegen den SC Trebbin konnten die Frauen des MTV Wünsdorf endlich wieder ein Ausrufezeichen setzen. Mit einer starken und geschlossenen Mannschaftsleistung gewinnen die Frauen mit 43:10 in Brandenburg. Mehr...

 von Julia Ehmig

Obwohl die Gastgeber vom BSRK noch punktlos auf dem letzten Platz verharren, zeigten sie in den vergangenen Spielen, dass auch ein letzter Platz nicht unterschätzt werden darf. Gerade nach dem Spiel gegen den SC Trebbin, bei dem nur ein knappes Unentschieden erspielt werden konnte, war nun für den MTV besondere Achtung geboten.

Die Stimmung vor dem Spiel war ausgelassen. Bereits während der Erwärmung sah man den MTV-Frauen an, dass heute jeder Bock auf zwei Punkte hat, trotz der ungewohnt späten Anwurfzeit um 18.00 Uhr. Zum Erschrecken beider Mannschaften zog sich der Anpfiff aufgrund technischer Probleme jedoch noch 20 Minuten nach hinten. Der Stimmung tat das jedoch keinen Abbruch. Es wurden ein paar Pässe gespielt und die Konzentration auf das anstehende Spiel hoch gehalten.

Nach 26 Sekunden eröffnen die Gastgeber das Spiel mit dem ersten Tor. Kurze Zeit darauf geht der MTV durch Tore von Sophia Maier und Angelique Hirschfeld mit 3:1 in Führung. In der Abwehr zeigt der MTV von der ersten Minute eine starke Leistung. Durch die 5:1-Abwehr können zum einen einige Bälle abgefangen werden, zum anderen fällt es dem BSRK schwer, im Angriff zu agieren und so Torchancen zu erspielen. Durch die stark aufgelegte Rückraumschützin Maier kann der MTV bereits nach neun gespielten Minuten auf 7:2 erhöhen. Mit jeder Aktion pusht sich die Mannschaft weiter nach vorn. Bis zur Halbzeit werfen sich die MTV-Frauen zum Stand von 6:23.

In die zweite Halbzeit startet das Team um Kilian Kerbs etwas holprig. Es kommt zu einigen Abspielfehlern und erfolglosen Torwürfen. Keeperin Angelique Lenke muss an diesem Tag allein den Kasten sauber halten. Bereits in der ersten Halbzeit kann sie zwei gehaltene Strafwürfe auf ihr Konto verbuchen. Auch in der kurzen Schwächephase der Wünsdorfer bildet sie einen wichtigen Rückhalt fürs Team und pariert etliche Torwürfe der Gastgeber. Das man an diesem Tag nicht als Verlierer vom Platz geht, war in der 45. Minute wohl bereits entschieden, nachdem Maier auf 8:30 stellt. Die nächste CapriSun-Kiste fürs nächste Spiel ist damit schonmal gesichert.

Neben dem schnellem Konterspiel klappt diesmal auch das Anspiel an den Kreis ausgesprochen gut. Immer wieder gelingt dem Rückraum das flache Anspiel an die Kreisspieler, die somit mit weiteren Toren glänzen können. Die Zeit vergeht. Brandenburg kann dem Wünsdorfer Spiel nicht mehr viel entgegen setzen. Mit dem 39:9 erzielt Maier ihr 16. Tor des Tages und macht damit die Marke von 100 Saisontoren voll. Wieder ist es Maier, die zum nächsten Zehner (9:40) trifft. Diesmal geht die Runde jedoch an das Trainerteam. Gepusht von den mitgereisten Fans und der Stimmung innerhalb des Teams beendet der MTV das durchweg faire Spiel mit 10:43.

Der Blick richtet sich nun auf das nächste Heimspiel. Am 06.04.2019 empfangen unsere Frauen den HSC Potsdam III in heimischer Halle. Anpfiff um 16.00 Uhr.

MTV Wünsdorf: Lenke - Maier 17, Schötz 6, Ehmig 6 (1/1), Brunk 5, Schmidt 5, A. Hirschfeld 2, Broschell 1, Laurisch 1 (0/1), Schiege (0/1), Schimkat